Unter 7 Grad keine Sommerreifen mehr benutzen

  • Unterhalb von 7°C lässt die Performance  nach
  • Die Gefahr besteht, dass die Reifen brüchig werden
  • Schlechtes Handling auf Schnee
  • Der Bremsweg ist unvergleichbar

Deshalb werden Sie unterschiedlich produziert

Der Unterschied zwischen Sommerreifen und Winterreifen liegt exakt im Einsatz bei unterschiedlichen Temperaturen. Das Gummi wir unterschiedlich entwickelt um den Kalten respektive den Warmen Temperaturen Stirn zu bieten. Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen und deshalb gehen wir hier etwas näher darauf ein auf was Sie auch bei Winterreifen achten sollten.

Ganzjahresreifen eignen sich für gewisse Klimaregionen weil Sie irgendwo zwischen Sommer- und Winterreifen sind. Wer aber in die Berge geht, Pässe überquert oder mal in richtigen Schneefall gerät der weiss nachher genau warum Winterreifen im Winter einfach besser sind.

Wir verlassen nun die Frage ob man im Winter auch Winterreifen einsetzen muss. Sie sehen auf dem Bild, dass Sommerreifen im Schnee keine Chance haben griffest zu werden und unter 7 Grad taugen sie auch auf normalem Asphalt nichts mehr.

Profiltiefe beachten

Bei einer Geschwindigkeit von 50 Km/h zeig Uniroyal mit diesem Bild schön auf was die Profiltiefe ausmacht. Unser Tipp: Nicht mit abgelatschten „Finken“ herumfahren.

 

Image Source: Uniroyal

Call Now ButtonCountryservice.ch anrufen
%d Bloggern gefällt das: